Die Trendfolgestrategie

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

The Trend is your Friend“, so lautet eine alte Broker Devise, und sie beschreibt die Grundzüge des Handels mit binären Optionen. Es ist wichtig, nicht gegen die Masse zu steuern, sondern mit dem Strom zu schwimmen und den Weg zu wählen, der den geringsten Widerstand verspricht. Das kann aber immer nur dann wirklich funktionieren, wenn auch die Strategie stimmt. Die Trendfolgestrategie ist das beste Beispiel für Grundlagen im binären Optionen Handel.

Mit dem Trend gehen

Die Trendfolgestrategie trägt ihren Namen vollkommen zu Recht, denn bei dieser Strategie muss der Broker nur einem bestimmten Trend folgen, um Gewinne zu machen. Alles, was Trader wissen müssen, ist der Verlauf eines bestimmten Trends und um zu erfahren, wie sich ein Kurs entwickelt, muss nur ein wenig Geduld mitgebracht werden. Zeigt ein Trend über einen bestimmten Zeitraum nach oben, dann sollte der Trader mitgehen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass ein Trend sich fortsetzt, ist deutlich höher als die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer plötzlichen Umkehr des Trends kommt.

Nicht zu früh stoppen

Der größte Feind der Trendfolgestrategie ist ein schlechtes Timing. Wer zum Beispiel einen Kurs, der sich aufwärts bewegt, zwar richtig erkennt, dann aber stoppt, der wird sein angestrebtes Ziel nicht erreicht und verlieren. Es kann sehr schnell passieren, dass ein nur sehr kurzer Kursausschlag für Nervosität sorgt und es zu einer voreiligen Stopp-Order kommt.

Mit kleinen Beträgen handeln

Wer sich mit dem Handel noch nicht so gut auskennt, der sollte zunächst nur mit kleinen Beträgen handeln und nach Möglichkeit eine Summe von zehn Euro nicht überschreiten. Wichtig ist es hier, einen Broker zu finden, der einen Handel mit kleinen Summen anbietet, aber eine gute Rendite verspricht. Bei einer Rendite von 75 % bis 80 % kann es sich lohnen, mit der Trendfolgestrategie zu handeln, denn der Gewinn kann sich in diesem Fall sehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*